2.2. Hardware-Anforderungen

2.2.1. Minimalkonfiguration

Die zur Installation von FreeBSD erforderliche Minimalkonfiguration hängt von der zu installierenden FreeBSD-Version sowie von der Hardware-Architektur ab.

Informationen zur jeweiligen Minimalkonfiguration finden Sie in Installation Notes auf der Unterseite Release Information der FreeBSD-Internetseiten. Die folgenden Abschnitte fassen diese Informationen zusammen. Je nachdem, wie Sie FreeBSD installieren, benötigen Sie eventuell auch ein Diskettenlaufwerk, ein unterstütztes CD-ROM-Laufwerk, oder auch eine Netzwerkkarte. Abschnitt 2.3.7 des Handbuchs enthält weitere Informationen zu den verschiedenen Installationsarten.

2.2.1.1. Die i386- und pc98-Architektur

Sowohl FreeBSD/i386 als auch FreeBSD/pc98 benötigen jeweils mindestens einen 486-Prozessor sowie mindestens 24 MB RAM. Außerdem benötigen Sie für eine Minimalinstallation mindestens 150 MB freien Platz auf Ihrer Festplatte.

Anmerkung: In den meisten derartigen Konfigurationen ist es besser, für mehr RAM und mehr Plattenplatz zu sorgen, statt einen schnelleren Prozessor einzubauen.

2.2.1.2. Die Alpha-Architektur

Um FreeBSD/alpha zu installieren, benötigen Sie eine unterstützte Plattorm (lesen Sie dazu auch Abschnitt 2.2.2 des Handbuchs) sowie eine seperate Festplatte für die FreeBSD-Installation. Es ist nicht derzeit möglich, die Platte mit einem weiteren Betriebssystem zu teilen. Diese seperate Platte muss an einen SCSI-Controller angeschlossen sein, der von der SRM-Firmware unterstützt wird. Alternativ können Sie auch eine IDE-Platte verwenden, wenn Ihr SRM das Starten von IDE-Platten unterstützt.

Für die FreeBSD-Installation benötigen Sie die SRM-Konsolen-Firmware für Ihre Plattform. Manchmal ist es möglich, zwischen der AlphaBIOS-Firmware (auch ARC genannt) und SRM zu wechseln. Ist dies bei Ihnen nicht möglich, müssen Sie sich die neue Firmware von der Internetseite Ihres Herstellers herunterladen.

2.2.1.3. Die amd64-Architektur

FreeBSD/amd64 benötigt für den Betrieb mindestens einen AMD Athlon 64-, AMD Athlon 64-FX-, oder einen AMD Opteron-Prozessor.

Wenn Sie einen auf dem Chipsatz nVidia nForce3 Pro-150 basierenden Rechner haben, müssen Sie im BIOS das IO-APIC deaktivieren. Erlaubt ihr BIOS dies nicht, müssen Sie stattdessen ACPI deaktivieren. Der Grund dafür sind Fehler im Pro-150-Chipsatz, die bis jetzt nicht behoben werden konnten.

2.2.1.4. Die Sparc64®-Architektur

Um FreeBSD/Sparc64® zu installieren, benötigen Sie eine unterstützte Plattform (lesen Sie dazu auch Abschnitt 2.2.2 des Handbuchs).

Sie benötigen außerdem eine seperate Festplatte, wenn Sie FreeBSD/Sparc64 installieren wollen, da es derzeit leider noch nicht möglich ist, die Platte mit einem weiteren Betriebssystem zu teilen.

2.2.2. Unterstützte Hardware

Die Hardware-Notes, die mit jedem FreeBSD-Release ausgeliefert werden, enthalten eine Liste lauffähiger Hardware. Die Hardware-Notes befinden sich üblicherweise in der Datei HARDWARE.TXT im Wurzelverzeichnis der Distribution (CD-ROM oder FTP). Sie können die Hardware-Notes außerdem im Dokumentationsmenü von sysinstall oder auf der Webseite Release Information lesen.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.
Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.