4.5. Netzkarten und serielle Geräte

4.5.1. Welche Netzwerkkarten unterstützt FreeBSD?
4.5.2. Unterstützt FreeBSD Software Modems, wie die Winmodems?
4.5.3. Gibt es einen FreeBSD-Treiber für die Karten der Serie 43xx von Broadcom?
4.5.4. Welche seriellen Multi-Port-Karten werden von FreeBSD unterstützt?
4.5.5. Wie kann ich den boot:-Prompt auf einer seriellen Konsole erscheinen lassen?

4.5.1. Welche Netzwerkkarten unterstützt FreeBSD?

In den Hardware Informationen zu jedem FreeBSD Release werden die unterstützten Karten aufgezählt.

4.5.2. Unterstützt FreeBSD Software Modems, wie die Winmodems?

FreeBSD unterstützt viele Software-Modems, wenn Sie zusätzliche Software installieren. Der Port comms/ltmdm bietet Unterstützung für Modems, die auf dem oft verwendeten Lucent LT Chipsatz basieren. Der Port comms/mwavem bietet Unterstützung für die Modems im IBM Thinkpad 600 und 700.

Sie können FreeBSD nicht über ein Software-Modem installieren, diese Software kann nur installiert werden, nachdem das Betriebssystem installiert wurde.

4.5.3. Gibt es einen FreeBSD-Treiber für die Karten der Serie 43xx von Broadcom?

Nein, und es wird wohl auch nie einen geben.

Broadcom weigert sich, Informationen zu ihren drahtlosen Chipsätzen zu veröffentlichen. Wahrscheinlich liegt dies daran, dass Broadcom auch softwaregesteuerte Radios herstellt. Damit ihre Produkte von der FCC zugelassen werden, muss sichergestellt sein, dass Benutzer nicht in der Lage sind, Betriebsfrequenzen, Modulationsparameter, Ausgangsleistung und andere Werte nach Belieben einzustellen. Ohne solche Informationen ist es aber nahezu unmöglich, einen Treiber zu programmieren.

4.5.4. Welche seriellen Multi-Port-Karten werden von FreeBSD unterstützt?

Es existiert eine Liste der unterstützten Karten im Abschnitt Verschiedene Geräte des Handbuchs.

Von einigen nicht NoName-Nachbauten ist ebenfalls bekannt, dass sie funktionieren, speziell von den AST-kompatiblen.

In sio(4) finden Sie weitere Informationen zur Konfiguration solcher Karten.

4.5.5. Wie kann ich den boot:-Prompt auf einer seriellen Konsole erscheinen lassen?

  • Erstellen Sie einen Kernel mit options COMCONSOLE.

  • Erstellen Sie /boot.config mit -P als einzigem Text in der Datei.

  • Ziehen Sie das Tastaturkabel aus dem Rechner.

  • Lesen Sie /usr/src/sys/i386/boot/biosboot/README.serial zur Information.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.
Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.